Publikation

Entwicklung personalisierter Wearables mit der MYOW Plattform

Rolf Fricke; Friederike Fröbel; Tim Bibow; Patrick Stadler; Beate Prelle; Tobias Albert; Esther Zahn; Fabian Jaenicke; Clara Gleiß; Florian Krebs; Norbert Reithinger; Ido Klimovsky; Andreas Mischke; Dirk Werth

In: Christoph Lattemann; Susanne Robra-Bissantz (Hrsg.). Personennahe Dienstleistungen der Zukunft. Chapter 15, Edition HMD, Vol. 1, ISBN 978-3-658-38812-6, Springer Vieweg, Wiesbaden, 1/2023.

Zusammenfassung

Nachdem im Abschnitt „Design und Entwicklung der MYOW Plattform“ die Konzeption und Entwicklung der Plattform des Verbundprojekts „MYOW – Make Your Own Wearables“ beschrieben wurde, wird nachfolgend dargestellt, wie damit ein Team kollaborativ personalisierte Wearables erstellen kann. Dazu unterstützt eine MYOW Web-Anwendung die Zusammenstellung von Teams aus Designenden, Makern, Dienstleistenden und Herstellenden, die über alle Fertigkeiten zur Entwicklung eines konkreten Wearables verfügen. Diese können dann Textilien auswählen und darauf Input- und Output-Elemente aus einem vorgegebenen Elektronik-Baukasten platzieren. Die Positionierung erfolgt per Drag and Drop und wird durch ein Recommendersystem unterstützt. Nach der Programmierung des Ablaufverhaltens für die Input- und Output-Elemente generiert die Web-Anwendung ein Manual und den Programmcode für einen Controller, so dass das Team ein physisch funktionales Wearable herstellen kann. Die im Forschungsvorhaben erarbeiteten Geschäftsmodelle und ELSI-Richtlinien regeln nicht nur die Koproduktionen, sie unterstützen auch die Erweiterung der Dienstleistungspalette der Anbietenden und ermöglichen so die Entstehung neuer Produkte sowie den Sprung vom privaten „DIY-Making“ zur Firmengründung.

Projekte

Weitere Links

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence