Publikation

Monetäre Bewertung von Daten im Kontext der Rechnungslegung - Ansätze zur Datenbilanzierung

Hannah Stein, Wolfgang Maaß

In: Daniel Trauth, Thomas Bergs, Wolfgang Prinz (Hrsg.). Monetarisierung von technischen Daten. Seiten 115-130 ISBN 978-3-662-62914-7 Springer 2021.

Abstrakt

Daten gehören zu den wertvollsten immateriellen Vermögensgegenständen unserer Zeit. Obwohl Unternehmen beiläufig massenhaft Daten mit hohen potenziellen Werten sammeln, werden diese Vermögenswerte in der Regel nicht in der Unternehmensbilanz abgebildet. Dieser Beitrag erläutert bestehende Probleme im Kontext der Bewertung und Bilanzierung von Daten, die sich aus der spezifischen Beschaffenheit von Daten ergeben. Hierzu werden die besonderen Eigenschaften von Daten bestehenden Bewertungsansätzen aus der Rechnungslegung gegenübergestellt. Darauf basierend werden Vorschläge zur Modifikation bestehender Bewertungsmethoden abgeleitet und exemplarisch auf eine Datenbank angewandt. Abschließend werden Perspektiven für die Datenbewertung und -bilanzierung skizziert.

Weitere Links

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence