Projekt

DfC-Industry

DfC-Industry - Design for Circularity - Operationalisierung in der industriellen Produktentwicklung

  • Laufzeit:
  • Forschungsthemen
    Sonstige

Ziel des Projekts DfC-lndustry ist die Konzeption und Erprobung digitaler Lösungen für den Entwurf ressourceneffizienter industrieller Produkte für eine Circular Economy (CE) und die Energiewende. Das beinhaltet neben entwicklungsbegleitend anwendbaren Bilanzierungsinstrumenten für den Verbrauch von Rohstoffen und Primärenergie auch eine umfassende Bewertung der nachhaltigen Nutzbarkeit im Wirtschaftskreislauf durch Lebensdauerverlängerung, Reuse oder Remanufacturing mit entsprechenden Trade-offs aus ökonomischer und ökologischer Perspektive. Die Bewertung erfolgt auf der Basis von zu entwickelnden Gestaltungsregeln, Ressourceneffizienzanalysen und Indikatoren für den Produktentwicklungsprozess und wird durch digitale und Kl-basierte Lösungen zur Integration von Ressourceneffizienz und Umweltbewertung in Konstruktionsumgebungen und in der Geschäftsmodellentwicklung unterstützt, um die Operationalisierung eines Design for Circularity (DfC) im industriellen Kontext zu ermöglichen.

Partner

Konsortialpartner

  • Institute for Industrial Ecology (INEC), Hochschule Pforzheim (Verbundkoordinator)
  • Robert Bosch GmbH
  • ifu Institut für Umweltinformatik Hamburg GmbH (IFU)
  • Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, Smart Enterprise Engineering (DFKI-SEE)

Fördergeber

BMWK - Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

03EI5005D

BMWK - Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

Projekt teilen auf:

Kontakt

Keyfacts

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence