SSE-Team belegt zweiten Platz beim INTERSCHUTZ-Hackathon

Vom 23.06.-25.06.2022 hat Hacker-Team des Forschungsbereichs Smart Service Engineering (SSE) am INTERSCHUTZ-Hackathon auf dem Gelände der Hannover-Messe teilgenommen.

Das Event fand bereits zum zweiten Mal statt, dieses Jahr in Kooperation mit den Projekten SPELL und PAIRS. PAIRS ist ein im Rahmen des “Innovationswettbewerb Künstliche Intelligenz” vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördertes Projekt, dass sich mit KI-basierten Krisenmanagement beschäftigt. Das Projekt umfasst eine Projektlaufzeit von drei Jahren (01.06.2021 – 31.05.2024) und ein Fördervolumen von ca. 10 Mio. €.

Gemeinsam haben die anwesenden Hackerteams „40h Challenges” rund um die Themen Katastrophenschutz und Resilienz der Lieferkette bestritten, mit der Chance auf Preise von bis zu 5000€. Darüber hinaus konnten innovative Ideen generiert, umgesetzt sowie Expertenroundtables zum gemeinsamen Austausch genutzt werden.

Das SSE Hacker-Team ist sehr stolz darauf, den zweiten Platz gewonnen zu haben. Sie stellten einen Prototyp für das Krisenmanagement vor, der Stromausfälle basierend auf der Analyse von Wetter- und Twitter-Daten vorhersagt.

Beitrag teilen auf:

Kontakt

Reinhard Karger M.A.
Unternehmenssprecher DFKI

Tel.: +49 681 85775 5253


Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)
Saarland Informatics Campus
Stuhlsatzenhausweg 3
66123 Saarbrücken
Deutschland

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence