Projekt

IMPERA

IMPERA

IMPERA

  • Laufzeit:

In dem Forschungsvorhaben IMPERA werden Strategien zur verteilten Missions- und Aufgabenplanung für extraterrestrische Missionen untersucht. Ein Beispiel dafür ist die Exploration einer unbekannten, lunaren Umgebung durch ein Team von mobilen Robotern. Die Planung bezieht sich auf mobile, verteilte Robotersysteme, die in ihrer Art heterogen sein können und eine Planung auf Missionsebene ermöglichen. Ziel ist die Entwicklung einer standardisierten, modularen Planungsarchitektur in Form einer Software, welche integriert und verteilt auf mehreren Robotersystemen operiert. Die Software-Architektur wird im Rahmen des Projektes mit verschiedenen Planungskomponenten versehen und im Einsatz an realen Robotersystemen verifiziert. Die Untersuchung von verschiedenen Handlungsstrategien und die Umsetzung von Planungsalgorithmen werden iterativ in einer Simulationsumgebung getestet. Die anschließende Verifikation und Implementierung findet im Kontext von extraterrestrischer Exploration unter Verwendung mobiler, heterogener Robotersysteme statt. Als konkrete Anwendungsfälle werden folgende Instanzen von Planungsproblemen betrachtet:

• Dynamische Sensorabdeckung und dynamische Kommunikationsüberdeckung im Kontext einer lunaren Mission

• Planung mit beschränken Ressourcen, wie Energie und Speicherplatz

• Verteilte Exploration mit Hilfe heterogener Systeme

• Inspektion und Wartung von lunarer Infrastruktur

• Transfer zwischen räumlicher und symbolischer Darstellung (semantic perception)

Der Transfer zwischen der spatialen Domäne und der semantischen Domäne ist ein wichtiger Bestandteil um auf einer symbolischen Ebene planen zu können. Roboter nehmen Ihre Umgebung durch Sensorik in der räumlichen Domäne wahr, zum Beispiel durch 3D Laserscanner. Ein Teilaspekt des Projektes ist, wie räumliche Information klassifiziert werden kann, um damit auf der symbolischen Ebene ein Planen zu ermöglichen.

Für die oben genannten Planungsprobleme werden spezifische Planungsmodule entworfen und in die im Rahmen von IMPERA geschaffene Planungsarchitektur integriert. Alle Planungsprobleme sollen im Multi-Roboterkontext gelöst und an realen Robotersystemen verifiziert werden.

Partner

Distributed Systems Group, University of Kassel

Projektbilder

Videos

Publikationen zum Projekt

Sankaranarayanan Natarajan, Sebastian Kasperski,

In: Proceedings of the International Symposium on Artificial Intelligence, Robotics and Automation in Space (i-SAIRAS 2014). International Symposium on Artificial Intelligence, Robotics and Automation in Space (iSAIRAS-2014) June 17-19 Montreal Canada 6/2014.

Zur Publikation

In: The 6th Annual IEEE International Conference on Technologies for Practical Robot Applications. IEEE International Conference on Technologies for Practical Robot Applications (TePRA-2014) April 14-15 Woburn Massachusetts United States IEEE 4/2014.

Zur Publikation

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence